Süddeutsche Zeitung vom 19./20.11.2005:

Filmreifes Drehbuch - Münchner Medienfondsanbieter MBP im Zwielicht

"(...) Doch die Abwahl Mockerts erwies sich als schwierig, wie die Rechtsanwältin Katja Fohrer von der Münchner Kanzlei Mattil & Partner bestätigte (...)"